Full-Service Internetprovider


Netzwerkspezialist


Was kommt auf Sie zu bei einem Umzug Ihrer Domain zu uns ?



KK ist die Abkürzung für "Konnektivitätskoordination".
Dies bedeutet, ein anderer Provider wird nach Durchführung der KK für Ihre Domain verantwortlich sein. Um dies zu gewährleisten benötigen wir vor der Durchführung vollständige Informationen über den IST Zustand, um ihn exakt nachbilden zu können.
Bitte überprüfen Sie in diesem Zusammenhang Ihr Vertragsverhältnis zum alten Provider.
Je nachdem ob Sie noch weitere Dienstleistungen vom alten Provider bezogen haben oder diese nun nicht mehr benötigen, können Sie alle Vertragsverhältnisse lösen. Oft muß dies auch gesondert geschehen.

Welche DNS Einträge werden benötigt?
Welche E-Mail Konfigurationen / E-Mail Konten werden benötigt?
Gibt es noch weitere Domains?
Benötigen Sie SSL Zertifikate?
Bei internationalen Domains wird auch häufig der sog. AUTH-Code benötigt. Bei deutschen Domains wird der sog. Auth-Info Code benötigt. Diesen erhalten Sie bei Ihrem bisherigen Provider.

Durch die Unterschrift auf dem KK-Formular beauftragen Sie die NetWork Team ® GmbH die Domain in Ihrem Namen beim bisherige Provider abzuholen. Dieser ist zur Herausgabe verpflichtet.
Sobald alle Informationen vorliegen, werden wir unsere Systeme und Server für Ihre Domain konfigurieren. Idealerweise kündigt der alte Provider den Umzug schon vorher durch eine Verringerrung der sog. Time-to-life (TTL) an.
Wir werden nun unsererseits alle nötigen DNS Einträge tätigen, häufig werden zum Beispiel Hosts in dieser Form benötigt:
intranet.ihrefirma.de
ssl.ihrefirma.de
mx.ihre-firma.com
(Technische Info: Die neue Konfiguration lässt sich durch Manipulation der HOSTS-Datei in jedem Betriebssystem prüfen.)

All dies bedeutet unter anderem für Sie, daß wir neue Mail-Konten / Postfächer auf unseren Server für Ihre Wunsch-E-Mail-Adressen anlegen. Diese sollten Sie vor Durchführung der KK in Ihre E-Mail Programme, wie zum Beispiel Outlook, zusätzlich zu den bestehenden Konten anlegen, und zwar bestenfalls als neues Standard-Konto. Die Zugangsdaten hierzu werden wir Ihnen kurzfristig zur Verfügung stellen. Ebenso sollten Sie Ihre bestehende Webseite und alle weiteren Dateien via FTP vom Server des alten Providers herunterladen und sichern und auf unsere Server hochladen.
Nun starten wir den Transfer
Wir wenden uns an den bestehenden Provider und belegen durch die von Ihnen unterschriebene KK, daß wir in Ihrem Namen die Domain zu uns schalten möchten. Bei vielen Domain Providern müssen Sie Ihm dies zusätzlich durch eine Kennzeichnung in Ihrem Vertrags- / Service-Bereich gestatten.
Sobald die Umschaltung der Domain erfolgt ist, werden die ersten E-Mails über die neuen Postfächer bei Ihnen ankommen. Im gleichem Atemzug werden immer weniger Mails über Ihr altes Konto ankommen, da sich nun Schritt für Schritt die Information im Internet verbreitet, daß Sie umgezogen sind. In der Praxis sollten aber nach 48 Stunden praktisch keine Mails mehr über das alte Konto ankommen.

Allgemein passiert all dies nur schrittweise. Es ist völlig natürlich, daß einige Surfer, je nach Einwahl ins Internet, andere Inhalte sehen als andere Surfer. Je nach dem ob noch der alte Provider antwortet oder bereits der neue. Der technische Hintergrund hierfür ist, daß an vielen verschiedenen Stellen im Internet zwischengepuffert wird, welche Domain sich zur Zeit wo befindet. Auch hier sollte nach 48 Stunden alles aktualisiert sein.

Nach der Durchführung wird nun der alte Provider irgendwann Ihre bei ihm bestehenden Mail-Konten löschen. Stellen Sie sicher, daß keine Mails mehr in diesem Konto liegen. Sobald er dies tut, wird Ihr Mail Programm Fehlermeldungen ausgeben. Sie können die Konten dann ggf. löschen oder zumindest vom automatischen Empfang ausschliessen.

Können beim Transfer Mails verloren gehen?
Nein
Ist meine Internetseite zeitweise nicht erreichbar?
Nein